Schützengilde Sandkuhle e.V.

rss rss
Werde Schützenbruder

Die Geschichte der Jungschützenkompanie

2010

Auch beim diesjährigen Karnevalsfest der KG Sandkuhle konnten wir das Programm wieder mit einem Auftritt aus den Reihen der Jungschützen bereichern.

Wie schon seit einigen Jahren üblich besuchen wir auch eine weitere Karnevalssitzung im Beckumer Karneval. Dieses Jahr begaben wir uns wieder zum Fest der KG „Altes Blaues Viertel“.

Eine weitere Tradition, die wir nun seit 3 Jahren pflegen, ist unser Dartturnier am Karfreitag in der Gaststätte „Balu“. Den dritten Platz sicherte sich Jessica Wolff. Platz Zwei ging an Christin Pöschke, die sich auch gleich den Sonderpreis als bestes Mädel sicherte. Den ersten Platz holte sich Christian Dittmann.

Am 17.04 trafen wir uns zu unserer Frühjahrsversammlung. Diese Versammlung nutzten wir für eine Vorschau auf die vorstehenden Events, besonders auf unser Schützenfest und auf das Fußballturnier.

Erfolg konnte unsere Schießmannschaft beim Jungschützenpokalschießen der Beckumer Schützenvereine verbuchen. In der Besetzung Denis Ahlers ( 44 Rg. ), Björn Rößler (45 Rg.), Benjamin Wolff (40 Rg.) u. Patrick Ahlers (42 Rg.) wurde mit 171 Ringen der 3. Platz belegt. Zudem belegte Björn Rößler mit 45 Rg. in der Einzelwertung den dritten Platz.

Einige Stunden vor dem Schützenfest lud unser Ehrenjungschützen und Ehren-Generaloberst Alfred Orberger die Jungschützen zu einem kleinen Gewehrreinigen ein.
Kurz vor dem eigentlichen Antreten wurden von Tobias Hagemann gelbe Schleifen an alle Jungschützen verteilt, welche wir nun am Revers tragen und für uns eine besondere Bedeutung haben. Sie sollen unsere Verbundenheit zu unserem Jungschützenbruder und Offizier Holger Potthoff zum Ausdruck bringen, welcher zu der Zeit als Soldat in Kundus in Afghanistan stationiert war.
Bei den Pokalverleihungen schaffte es unsere Mannschaft nicht nur, dass seit 2002 der Kompaniepokal wieder in unseren Händen ist, auch der Jubiläumspokal wurde uns, ebenfalls seit 2002, endlich wieder überreicht.

Beim Vogelschießen wurden zunächst mit dem Kleinkalibergewehr die Insignien abgeschossen. Diese sicherten sich:

Krone

Benjamin Wolff

Zepter

Björn Rößler

Reichsapfel

Thorsten Neumann

Nun begann das Kämpfen um die Königswürde. Wobei sich kristallisierte sich Daniel Janisch als Favorit heraus.

Mit dem 158. Schuss war es dann soweit. Neuer Jungschützenkönig ist:

SM. Daniel I. Janisch mit IM. Nina I. Jörißen

könig

Auf dem Thron wird unser Königspaar von den Thronpaaren Kai Kerssenfischer mit Anja Kaminski und Michael Hebert mit Viktoria Crew unterstützt.

Auch das Minigolfturnier am Hotel „Zur Landwehr“ fand dieses Jahr wieder statt. Platz 3 sicherte sich Paul Fritsch, Platz 2 unser Jungschützenkönig Daniel Janisch und Platz 1 eroberte unser Geschäftsführer Günther Ehrentraut.

Am Samstag, den 9.10.2010, luden wir erneut zu einem Fußballturnier, diesmal in die Beckumer Jahnsporthalle, ein. Diesmal kickten neben der Sandkuhle die Jungschützen der Beckumer und Neubeckumer Bürgerschützen, der Hubertus Schützengilde, der Schützenvereine Norden Beckum, Beckum - Ost sowie Roland gegeneinander um den Jungschützen-Wanderpokal-Sandkuhle, den die Sparkasse Beckum-Wadersloh gestiftet hat. Platz 1 sicherten sich die Jungschützen aus dem Norden vor den Bürgerschützen Beckum und der Hubertus Schützengilde. Das Turnier um diese Trophäe werden wir Jungschützen der Sandkuhle nun in jedem graden Jahr ausrichten.

Bei der Jungschützenversammlung im Herbst standen die Wahlen zum Kompanieführer und zum Schriftführer an. Dirk Herrmann wurde für weitere zwei Jahre als Kompanieführer wiedergewählt und auch Sebastian Reiß wurde in seinem Amt als Schriftführer für weitere zwei Jahre bestätigt. Von Günther Ehrentraut wurde uns bei der Gelegenheit auch noch ein Wanderpokal für das Minigolf Turnier gestiftet.

Bei der diesjährigen Generalversammlung wurden neben den Jungschützenbeisitzer (Dirk Herrmann) noch zwei weitere Jungschützen in den Vorstand der Schützengilde gewählt. Daniel Janisch wurde neuer Beisitzer im Vorstand und Achim Knepper sogar der 2. Vorsitzende.
Auf dieser Versammlung ernannten wir Günther Ehrentraut für seine Verdienste um die Jungschützen zum zweiten Ehrenjungschützen in der Geschichte der Sandkuhle.

die Advendszeitläuteten wir mit unseren traditionellen Glühweinpokal ein. Unser diesjähriger Sieger ist Florian Linnemann, den "Luser" Pokal errang diesmal Holger Potthoff. Bei den Mädels siegte Ulrike Hegewald, der Pokal der Glücklichen Verliererin ging an Melanie Altenhoff.

Auch das Weihnachtskegeln im Landgasthaus "Brandt" in Vellern stand wieder auf dem Programm. Wärend wir uns in 2009 noch vorher auf dem Vellerner Weihnachtsmarkt getroffen haben, gings diesjahr direkt nach "Brandt", es war einfach zukalt, deshalb haben wirs nun den Weihnachtsmarkt ausgelassen.


2011

Zu unseren Jubiläumsschützenfest 2009 bekamen wir vom Vorstand der Schützengilde Sandkuhle 100 Liter Krombacher Pils für unsere nächste Jungschützenparty. Am 15. Januar 2011 haben wir die Party gestartet, und weil das Jahr noch jung war, klar, wurde es eine Neujahrsparty. Die gelegenheit wurde gleich dazu genutzt auch unsere Helfer von unseren Fußballturnieren einzuladen. Bis in die frühern Morgenstunden feierten wir ausgelassen in der Blumenkohlhalle im Kleingarten "Himmelreich".

Viel hat sich geändert, als die Jungschützen der Sandkuhle sich zu ihrer Versammlung trafen. Eigentlich sollten nur die Termine für 2011 besprochen werden, doch es kam ganz anders als Kompanieführer Dirk Hermmann sein Amt aus gesundheitlichen und privaten Gründen niederlegte, es müssten ausserplanmäßige Wahlen statt finden. Zum neuen Kompanieführer wurde der bisherige Adjutant Holger Potthoff gewählt, neuer Adjutant wurde dann der bisherige Standartenträger Benjamin Wolff. Tobias Hagemann wurde als neuer Standartenträger in das Offizierscorps der Jungschützen gewählt. Nun legte auch Sebastian Reiß sein Amt als Schriftfüher aus beruflichen Gründen ab, sein Nachfolger als Schriftführer wurde Andre Kortmann. Im Anluss wurden dann die Termine für das Jahr 2011 besprochen.

Die neue Führung der Jungschützen sah danach wie folgt aus:

Kompanieführer

Holger Potthoff

Adjutant

Benjamin Wolff

Standartenträger

Tobias Hagemann

Schriftführer

Andre Kortmann

Wurden in den Ersten zwei Jahren noch Platz Eins, Zwei und Drei, sowie das beste Mädel, mit einem Pokal belohnt, so gab es nun beim Dartturnier neue Wanderpokale für den besten Männlichen und Weiblichen Mitspieler. Im Finalspiel standen sich Sebastian Reiß und Holger Potthoff gegenüber, welches Sebastian Reiß für sich entschieden hat. Bei den Mädels siegte Nina Jörissen gegen Annika Lenz im Stechen, nachdem beide in der Dritten Runde ausgeschieden sind.

Im Mai starte dann wieder ein Maigang, wobei wir Unterwegs als Andenken an die gründungszeit der Jungschützen einen Runkelkönig auswarfen. Die Insignien sicherten sich Melanie Altenhoff (Krone) und Florian Linnemann (Zepter & Reichsapfel). Der erste Runkelkönig in der jüngeren Geschichte wurde Denis Ahlers.

Beim Stadt-Jungschützen-Pokal zeigte die Jungschützen dann ihr Können. Die erste Mannschaft der Sandkuhle errang mit den Schützen Denis Ahlers (47 Ringe), Florian Linnemann (47 Ringe), Björn Rößler (47 Ringe) und Patrick Ahlers (45 Ringe)den Sieg um den Pokal. In der Einzelwertung errang Björn Rößler Platz Eins (47 Ringe, Stechen 47).

Zu seiner Party lud dann Jungschützenkönig Daniel Janisch die Jungschützen, den Thron und den Vorstand in die Blumenkohlhalle ein.

Immer wenn ein Schützenbruder heiratet, gehen wir Jungschützen zur Kirche, um den frisch Vermählten spalier zu stehen. So auch bei der Kirchlichen Hochzeit von Jessica und Burkhard Jürgens am 2. Juli 2011.

Dann war auch schon Schützenfest.

Wie im Vorjahr folgten wir wieder der Einladung unseres Ehrenjungschützen Alfred Orberger um bei ihn im Garten ein bisschen vorzuglühen.
Treffsicherheit bewiesen dann auch die Jungschützen beim Vogelschießen dieses Jahres während des Schützenfestes. Die Insignien des Vogel waren schnell abgeschossen. Diese sicherten sich:

Krone

Björn Rößler

Zepter

Christian Schmidt

Reichsapfel

Benjamin Wolff

Doch dann wurde es Ernst. Wer sichert sich die Königswürde bei den Jungschützen in diesem Jahr.

Letztlich standen die Sieger wie folgt fest. In diesem Jahr regierte

Cristian I. Schmidt mit Ehefrau Ilka I.

könig

als 2. Paar folgten ihr Dirk Herrmann mit seiner Schwester Heike auf den Thron.

Am Samstag Abend wurden dann Daniel Janisch und Dirk Herrmann angeklagt das höchstalter der Jungschützen überschritten zu haben. Zur Strafe wurden ihnen dann die grünen Streifen als Ehrenzeichen der Jungschützen abgeschnitten.

2011 stand auch wieder eine Jungschützenfahrt an. Diesmal ging es in die Düsseldorfer Altstadt, wo einige Jungesellinen Anschiede die Portmones der Jungschützen erleichterten.

Zur zweiten Jungschützenversammlung standen dann die turnungsgemäßen Wahlen an. Adjutant Benjamin Wolff uns Standartenträger Tobias Hagemann wurden beide in ihren Ämtern bestätigt.

Den Abschluss des Jahres bildete dann wieder unser traditionelles Glühweinpokal schießen. Den ersten Platz belegte im ersten Jahr seiner Mitgliedschaft Henning Huckebrink. Den "Luser" Pokal für den letzten Platz ging an Julian Louen. Bei den Mädels gewann Christin Pöschke, den Pokal der Verliererin bekam diesmal Jessica Jürgens.


2012

Das neue Jahr begannen wir Jungschützen im März mit einer Kneipentour durch die Beckumer Schankwirtschaften, wobei auch diesmal wieder unsere Partnerinnen mit waren.

Auch unserer alljährliches Dartturnier stand zur Osterzeit wieder an. Im Finale wetteiferten Kai Ehling und unser amtierender Jungschützenkönig Christian Schmidt um den Pott, welcher nach Stechen Kai Ehling nun für ein Jahr mit nachhause nehmen durfte. Bei unseren Mädel siegte Christin Pöschke im Stechen gegen Ricarda Roy.

Beim Stadt-Jungschützen-Pokal konnten wir unseren Titel vom Vorjahr leider nicht verteidigen. Unsere erste Mannschaft errang jedoch den zweiten Platz hinter den Nordenschützen. In der Einzelwertung gewann unser Björn Rößler im Stechen gegen den Nordenschützen Björn Höttler den ersten Platz.

Dieses Jahr konnten die Jungschützen sich auch wieder bei den Bataillionsschießen der Sandkuhle behaupten. Sowohl der Kompanie- als auch der Jubiläumspokal konnte sich die Mannschaft der Jungschützenkompanie sichern.

Unser Schützenbruder Kai Kerssenfischer lud alle Jungschützen ein Tag vor unserem eigentlichen Schützenfest zu einen lockeren Umtrunk zu sich nach Hause ein, um das Schützenfest mit dem hissen seiner Flagge einzuläuten.

Das Schützenfest begannen wir einige Stundenden vor dem Antretten mit dem schon traditionellen Umtrunk bei unseren Ehrenjungschützen Alfred Orberger. Eine kleine Neuerung am Schützenfest Freitag war die Weihe neuer Jungschützen beim Einbruch der Dunkelheit auf dem Spielplatz hinter dem Zelt. Dabei wurde auch der Sieg des Kompanie- und Jubiläumspokals würdig aus eben diesen begossen.

Der Samstag steht wie jedes Jahr ganz im Zeichen des Vogelschießens. Die Insignien gingen 2012 an folgende Jungschützen:

Krone

Julian Louen

Zepter

Andre Kortmann

Reichsapfel

Florian Linnemann

Da dieses Jahtr nur mit Brenneken geschossen werden durfte, viel der Hölzerne Aar, mit dem nur 74. Schuß, von der Stange und unser neuer König stand fest.

SM Tobias I Hagemann regiert nun mit IM Johanna I Bednorz die Jungschützen.

könig

Auf den Thron wurden die zwei von den drei Thronpaaren Benjamin Wolff mit Melanie Altenhoff, Kai Ehling mit Annika Lenz und Thomas Opperbeck mit Stafanie Prinz.

Am Abend, nach der Krönung und dem Eröffnungstanz, wurde das erste Spiel der Deutschen Fußballnationalmannschaft bei der Fußball EM gegen Portugal wurde auf Großleinwand im Festzelt übertragen. Deutschland gewann, und so stand dem schönen Festball nichts mehr im Wege.

Direkt nach dem Spiel stellten wir Jungschützen uns wieder auf. Denn die Jungschützen Kai Kerssenfischer und Christian Schmidt traten in die Altschützenkompanie über. Im Schein von zwei Ehrenfackeln wurde dies mit dem Abschneiden der grünen Streifen an den Hosen für alle sichtbar gemacht. Zu den Klängen von „You never walk alone“ und umkreist von den Jungschützen war dieses eine herzbewegende Szene.

Unser Maigang musste 2012 ja leider ausfallen, und so haben wir uns endschlossen ihn im Herbst als Herbstmarsch nachzuholen. Praktischer Weise schlugen wir so zwei Fliegen mit einer Klappe, den die Roländer Jungschützen luden uns am 22.9.2012 zu einen Western- und Bullridingabend ein. Ein großen Erfolg konnten wir nicht verzeichnen, doch waren wir mit unseren zwei Mannschaften gute Verlierer, sicherten wir uns die beiden letzten Plätze.

Beim Fussballturnier der Beckumer Jungschützen um den Jungschützen-Wanderpokal-Sandkuhle, wozu wir am 6.10.2012 das zweite mal eingeladen haben, folgten der Schützenverein Norden Beckum, die St. Sebastian Schützengilde, der Schützenverein Vellern, die Hubertus Schützengilde NB Nord, der Schützenverein Roland, der Bürgerschützenverein Beckum, der Schützenverein Unterberg und der Schützenverein Beckum Ost unser Einladung. Im Finale standen sich der Bürgerschützenverein Beckum und der Schützenverein Vellern gegenüber, welches der Bürgerschützenverein für sich mit 2:1 entscheiden konnte.

Bei der Herbstversammlung der Jungschützen verblieb alles beim Alten. Sowohl Holger Potthoff als Kompanieführer, als auch Andre Kortmann als Schriftführer, wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Patrick Ahlers hat mit +389 Punkten das diesjährige Schießen um den traditionellen Glühweinpokal gewonnen. Letztplatzierter, und damit Sieger des "Luserpokals" ist Kevin Kreft mit -268 Punkten. Bei den Partnerinnen der Jungschützen konnte sich Maren Menzel mit +329 Punkten über den ersten Platz und den Pokal freuen. Den letzten Platz der Mädels belegte Lena Zurgeißel mit +36 Punkten und nahm den Verlierer Pokal mit nach Hause.


2013

Zu den beiden ersten Terminen waren auch diemal wieder die Partnerinnen der Jungschützen eingeladen. Den Start machte die die traditionelle Frühjahrs-Kneipe im März. Die zweite Aktion bildete unser kompanieinternes Dartturnier zu Ostern. Wobei sich diesmal Henning Huckebrink als bester männlicher, und Jessica Wolff als beste weibliche Spieler die Pokale sicher konnten.

Auch die Jungschützenversammlung in der ersten Jahreshälfte darf nicht unerwähnt bleiben. Hierzu lüd uns unser Ehrenjungschütze Günther Ehrentraut zu sich in den Partykeller. Hier würde neben den Terminen auch offiziel bekannt gegeben das wir Jungschützen 2013, nach über 30 Jahren, wieder mit Holzgewehren am Schützenfest-Samstag zur Vogelstange marschieren.

Zwei Wochen nach der Versammlung waren die Jungschützen wieder geladen. Unser Jungschützenkönig SM Tobias I. Hagemann feierte mit uns zusammen das bevorstehende Ende seiner Regentschaft in der Blumenkohlhalle.

Kurz vor den Schützenfest haben wir uns dann nochmal getroffen. Bei unseren Kompanieführer Holger Potthoff übten wir, unter der Aufsicht des Oberst Ferdinat Harnack,den Umgang mit den Holzgewehren, die wir dieses Jahr seit 33 wieder einführten. Hier möchten wir uns an dieser Stelle nochmal herzlichst bei allen Helfern bedanken, diese da wären: Werner Marschel (Form-Sägearbeiten), Markus Zurgeißel (Nuten fräsen), Lou Glunz (Lauf-Sägearbeiten), Michael Altenhoff (Oberfräsarbeiten), Benjamin Wolff (Bohrarbeiten und Farbgebung) sowie Holger Potthoff (Farbgebung).Diese Gewehre setzen wir nun, mit Eichenlaub geschmückt, nun immer bei dem Marsch zum Vogelschießen ein.

Vom 8. bis 10. Juni wurde dieses Jahr Schützenfest gefeiert.

Zunächst wurde traditionell um Insignien mit dem Kleinkalibergewehr geschossen. Diese sicherten sich dieses Jahr:

Krone

Jan Klingenburg

Zepter

Denis Ahlers

Reichsapfel

Julian Louen

Mit dem 72. Schuss fiel der Rest vom Adler zu Boden und wir hatten einen neuen Jungschützenkönig.

SM Thomas III. Opperbeck und IM Melanie III. Mihlan

könig

regieren nun die Jungschützen der Schützengilde Sandkuhle e.V. Auf dem Thron werden sie von den Thronpaaren Rene Sembach mit Verena Haddenhorst und Patrick Wörtler mit Carina Mai begleitet.

Auch zwei Übertritte gab es an diesem Samstag. Sebastian Reiß, unser Schriftführer von 2008 bis 2011, und Tobias Hagemann, unser Standartenträger von 2011 bis 2013, wurden die grünen Streifen abgeschnitten und sind dadurch in die Altschützen übergetretten.

Die Jungschützen des SV Norden feierten dieses Jahr ihr 60. Jubiläum. Zusammen mit unseren Jungschützenkönig Thomas III. Opperbeck gratulierten wir am 18.08.2013 mit vielen anderen Beckumer Jungschützenkompanien und feierten dieses Event wie es sich gehört.

Das Zeil der diesjährigen Jungschützenfahrt hieß Willingen. Wie es sich gehört ging es erst hoch zur Hütte, und dann runter ins Dorf.

Die Herbstversammlung fand am 19. Oktober im Hotel Samson statt. Da unser bisheriger Standartenträger Tobias Hagemann beim Schützenfest zu den Altenschützen übertrat, und daher nicht mehr zur Wahl stand mussten wir einen neuen Standartenträger finden. Mit der einstimmigen Wahl von Florian Linnemann haben wir schnell jemanden gefunden. Auch der Adjutant stand zur Wahl, wo hier Benni Wolff ebenfalls einstimmig wiedergewählt wurde.

Somit sieht die aktuelle Führung der Jungschützen wie folgt aus:

Kompanieführer

Holger Potthoff

Adjutant

Benjamin Wolff

Standartenträger

Florian Linnemann

Schriftführer

Andre Kortmann

Mit +318 Punkten ist es unseren Ehrenjungschützen Günther Ehrentraut dieses Jahr gelungen, sich den Glühweinpokal zu ergattern. Den "Luser" (Kein Rechtschreibfehler, der heißt so) schnappte sich Henning Huckebring mit -220 Punkten


2014

Den Start ins Jahr 2014 begannen wir im März genau so wire 2013, mit einer Kneipentour durch unsere wunderschöne Stadt Beckum.

Genau 16 Jungschützen und 8 ihrer Partnerinnen nahmen beim diesjährigen Dart-Turnier in der gaststätte Balu teil. Hier gewann Gerit Potthoff, er war am selben Abend erst in die Sandkuhle eingeträtteten, gegen Kai Ehling im Finale. Bei den Partnerinnen gewann Sandra Oberdorf gegen Jessica Wolff.

Seit 2014 schmücken neue Fahne die Häuser des Alt- und des Jungschützenkönigs. Diese mussten natürlich eingeweiht werden. Dazu lud uns unser noch amtierender Jungschützenkönig Thomas III. Opperbeck zu sich nachhause. Nachdem die Fahne ordendlich am Mast hing, ließen wir den Abend bei Wurst und Gerstengebräu ausklingen. Natürlich nutzten wir die Gelegenheit um nochmal mit unseren Holzgewehren zu üben.

Das Schützenfest begann dieses Jahr am Freitag den 13. Juni. Doch Unglück brachte uns dies Datum nicht.

Nachdem wir uns wie gewohnt bei unserem Ehrenjungschützen trafen, die kräftezehrenden, aber kurzen, Märsche hinter uns hatten und ins Zelt einzogen, konnten wir bei der Jungschützenweihe gleich drei neue Jungschützen in unseren Reihen willkommen heißen.

Der Samstag begann dieses Jahr eine Stunde später als sonst, um 10 Uhr hieß es Abmarsch. Nachdem der Oberst, der König und die Vögel abgeholt waren, hieß es Feuer frei. Mit den Schüssen aus dem Kleinkalibergewehr wurde der Adler zunächst wiegewohnt um seine Insignien gebracht. Diese schossen:

Krone

Jens Spiggelkötter

Zepter

Julian Louen

Reichsapfel

Denis Hunold

Rene Sembach, Jan Klingenburg und horsten „Charly“ Neumann stritten in einem spannenden Wettkampf um die Königswürde. Mit dem 138. Schuss war es mit dem Vogel vorbei und er fiel von der Stange. Der neue König stand fest, und hört auf den Namen

könig

SM Torsten I. Neumann und seine Ehefrau IM Janina I. Neumann
stehen als stolzes Königspaar den Jungschützen 2014 vor.

Henning Huckebrink mit Vanessa Vollrath und Sebastian Reiß mit Ines Walter unterstützen ihn auf dem Thron in seinem Regentenjahr.

Bei dem anschließenden Festumzug mit Zapfenstreich beteiligten sich insgesamt 18 Jungschützenpaare und damit 2 mehr als noch 2013.

Zurück im Zelt begann dann der Festball. Um Mitternacht gab es das heimliche, emotionale, Highlight eines jeden Festes. Zwei Jungschützen, unser zweiter Vorsitzender Achim Knepper und unser Vorjahres- Jungschützenkönig Thomas Opperbeck, hatten ihre Zeit erreicht und wurden mit dem Abschneiden der grünen Streifen ins Altenteil zu der II. Kompanie abgeschoben.

Am Sonntag zog es uns Jungschützen nach dem Kirchgang und dem Frühstück schnell nach draußen. Petrus meinte es sehr gut mit uns. Natürlich brachten wir, wie es sich gehört, unseren Schützenkönig SM Michael III. Hebert am Abend noch nach Hause.

Im Juli wurden wir von den Jungschützen von Beckum Ost zur Cold-Water-Challenge herausgefordert.
Selbstverständlich haben wir uns dieser Aufgabe gestellt und unsereins ein Video gedreht.

Unsere Nominierungen waren:
Jungschützen Vellern
KG Sandkuhle
Auf Freundin

Am 4. Oktober fand die 3. Auflage unseres Fußballturniers statt. Insgesammt acht Mannschaften haben sich im Vorfeld angemeldet, jedoch spielten nur fünf mit. Deshalb wurde das Turnier nicht mit einer Vorrunde und einer K.O Runde ausgetragen, sondern als Liga System mit Hin- und Rückrunde.
Die Norden Jungschützen erhielten zum zweiten Mal nach 2010 die begehrte Trophäe aus den Händen des Turnierleiters Benjamin Wolff. Die weiteren Plätze belegten:
Bürgerschützen Beckum (Platz 2.), das Gemeinschaftsteam der Schützenvereine Hellbach & Hubertus (Platz 3.), die Schützengilde Sandkuhle (Platz 4.) und der Schützenverein Beckum-Ost (Platz 5.).
Die nächste Auflage unseres Turniers soll im Oktober 2016 starten.

Einige Wochen vor unserer Herbstversammlung legte unser Schriftführer Andre kortmann sein Amt nieder und stellte sich auch nicht zur Wiederwahl. Daher suchten wir bei der diesjährigen Herbstversammlung einen neuen Schriftführer. Mit Jan Klingenburg und Henning Huckebrink stellten sich gleich zwei Jungschützen zur Wahl, welche Jan Klingenburg für sich gewann.
Auch Holger Potthoff wurde für weitere zwei Jahre als kompaniechaf wieder gewählt. Damit sieht die neue Führung der Jungschütze so aus:

Kompanieführer

Holger Potthoff

Adjutant

Benjamin Wolff

Standartenträger

Florian Linnemann

Schriftführer

Jan Klingenburg

Mit dem Ausschießen des Glühweinpokals endete traditionell das Jahr der Jungschützen. Hier gewann unser Kompaniechef Holger Potthoff mit +350 Punkten. Der Gewinner des "Luser"pokals ist mit -470 Punkten Dennis Hunold.
Auch unsere Mädels schossen mit. Hier zeigte Lena Zurgeißel mit +450 Punkten ihr zielsicheres Talent und durfte sich über den Pokal freuen. Den "Looser"Pokal errang mit +150 Melanie Wolff.

Die Geschichte der Jungschützenkompanie