Schießsportgruppe | Schnüre & Co.


Seit dem 11. Mai 1968 ist es allen Mitgliedern der Schützengilde möglich, nach Erfüllung eigens hierfür festgelegter Bedingungen, in den Besitz von Schützenschnüren und Eicheln zu kommen.
Nachfolgend die Bedingungen, die zum Erlangen dieser Auszeichnungen erfüllt werden müssen, wobei jede höhere Stufe die vorherige voraussetzt.

Es werden 20 Schuss in ununterbrochener Folge, stehend und aufgelegt, mit dem KK-Gewehr geschossen.

Silberne Schützenschnur

Die silberne Schützenschnur wird zusammen mit Schulterstücken überreicht, und unter dem rechten Schulterstück befestigt. Das andere Ende der Schnur wird meist mit einer Sicherheitsnadel am untersten Ende des Revers, oder am obersten Knopf des Sakkos, befestigt.

Bedingungen:
4 x 40 Ringe auf einer Scheibe = 4 Spiegel

Grüne Eichel

Die grüne Eichel wird an der silbernen Schützenschnur befestigt.

Bedingungen:
4 x 42 Ringe auf einer Scheibe = 4 Spiegel

Silberne Eichel

Auch die silberne Eichel wird an der silbernen Schützenschnur gebunden, und zwar genau neben der grünen Eichel

Bedingungen:
4 x 43 Ringe auf einer Scheibe = 4 Spiegel
Zusatzbedingung - Kein Schuss unter Ringzahl 7

Goldene Eichel

Mit der goldenen Eichel ist das Eicheltrio komplett. Alle drei Eicheln sind auch nach mittlerweile 52 Jahren sehr selten an einer Schnur zu sehen.

Bedingungen:
4 x 45 Ringe auf einer Scheibe = 4 Spiegel
Zusatzbedingung - Kein Schuss unter Ringzahl 8

Goldene Schützenschnur

Zum Jahresbeginn 1975 wurde neben der bisherigen silbernen Schützenschnur und den Eicheln die goldene Schützenschnur eingeführt.
Diese ist seither die Königsdisziplin. Die goldene Schützenschnur ersetzt die silberne Schützenschnur, wird genau so getragen und, wär auch schade drum, die grüne, silberne und goldene Eichel werden auch an dieser gebunden.

Bedingungen:
4 x 47 Ringe auf einer Scheibe = 4 Spiegel
Zusatzbedingung: Kein Schuss unter Ringzahl 8

Die Möglichkeit um eine Schnur oder Eichel zu schießen gibt es zu jedem Training auf dem KK Schießstand am Höxberg.