SGi Sandkuhle

Schützenfest Sonntag

605 Jahre Mitgliedschaft

23. Juni 2024

Am Schützenfestsonntag ist in der Sandkuhle traditionell der Frühschoppen mit zahlreichen Ehrungen der Mittelpunkt des Tages. Insgesamt konnte auf 605 Jahre Vereinsmitgliedschaft zurück geblickt werden.

Zuvor aber wurde im Festzelt ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert, der in diesem Jahr von Pfarrerin Madita Nitschke zelebriert wurde.
Anschließend begann der Frühschoppen mit den Worten „Suppe fassen“. Der 1. Vorsitzende und neue Schützenkönig Frank II. Rößler konnte Bürgermeister Michael Gerdhenrich als Ehrengast begrüßen, der selbst dann auch Grußworte an die anwesenden Schützenschwestern und -brüder sowie Gäste richtete. Als weitere Ehrengäste wurden Timo Przybylak, Julian Ottenlips sowie Martin Hettwer als Vertreter ihrer Ratsfraktionen begrüßt. Im Programm ging es dann mit Ehrungen weiter.

15 Mitglieder konnten geehrt werden, die auf insgesamt 605 Jahre Mitgliedschaft in der Schützengilde Sandkuhle zurückblicken können. Hierfür wurden Orden überreicht an Gregor Averdung, Sebastian Reiß und Uwe Hoffmann für 25 Jahre, Bernhard Bruland, Peter Jörissen, Ralph Roswell, Thomas Striethorst, Klaus Stripper, Herrmann Woytinka und Maria Reinkemeier für 40 Jahre sowie Manfred Aschhoff, Herbert Sickmann, Ulrich Kohlbrunn, Alfred Striethorst und Heiner Venker für 50 Jahre. (von links): Schützenkönig Frank II: Rößler, Schützenkaiserin Johanna I. Roer, Sebastian Reiß, Jungschützenkönigin Jasmin I. Prang, Jungschützenkönig Justin I. Hermböding, Geschäftsführer Michael Hebert (von links): Bernhard Bruland, Schützenkönig Frank II: Rößler, Thomas Striethorst, Schützenkaiserin Johanna I. Roer, Maria Reinkemeier, Jungschützenkönigin Jasmin I. Prang, Peter Jörißen, Jungschützenkönig Justin I. Hermböding, Klaus Stripper (von links): Ulrich Kohlbrunn, Schützenkönig Frank II: Rößler, Manfred Aschhoff, Schützenkaiserin Johanna I. Roer, Jungschützenkönigin Jasmin I. Prang, Alfred Striethorst, Jungschützenkönig Justin I. Hermböding, Heiner Venker

Nicht alle Jubilare waren anwesend und konnten ihren Orden in Empfang nehmen. Dies wird in einem würdigen Rahmen nachgeholt.

Zum Schluss wurden noch zwei Schützen ausgezeichnet, die auf der letzten Generalversammlung aus dem Vorstand ausgeschieden sind und sich durch langjähriges Engagement um die Schützengilde verdient gemacht haben. Daniel Janisch und Achim Knepper erhielten den Orden für besondere Verdienste und eine entsprechende Urkunde überreicht. Der Frühschoppen war damit noch lange nicht zu Ende, aber im weiteren Verlauf stand er ganz im Zeichen des Jubiläums der Jungschützenkompanie.

(von links): Schützenkönig Frank II: Rößler, Schützenkaiserin Johanna I. Roer, Daniel Janisch, Achim Knepper, Jungschützenkönigin Jasmin I. Prang, Jungschützenkönig Justin I. Hermböding, Geschäftsführer Michael Hebert